Live by the gun, die by the Wurst!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abbdeetz
  Fun Facts
  Blöde Sprüche
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   That's me!
   Musik für umme
   Schluck, du Luder!
   Bilderheftchenfans
   Doch!
   Suchtmittel No.1
   Punishment
   Suchst du?

   3.06.14 10:51
    hallo ich freue mich seh
   5.02.17 00:11
    Hallo zusammen! Jetzt m&

Die Links in dieser Leiste sind von mir gemochte Websites, wer sie besuchen will, tue dies, weine sich aber woanders aus, falls ihm dort etwas nicht zusagt Das Zeug in meinem Blog hab ich selbst eingetippt oder fotografiert. Wer klaut, wird von mir verwammst! Freundliches Nachfragen um eine Weiterverbreitung wird gerne gesehen.

http://myblog.de/stallinger

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Milchmädchenmärchen

Zwecks dem chinesischen Milchdurst platzen die Preise der Milchprodukte aus allen Nähten und Horden von verzweifelten Hausfrauen ("Denkt denn überhaupt jemand an die Kinder?") hamstern die Regale kaputt.

In Supermärkten wird die Joghurtauswahl von 418 auf 2 heruntergeschraubt, "mit Geschmack" und "mit ohne Geschmack".

Wildmelker werden standrechtlich auf den Kleewiesen erschossen.

Alternativen und Einsparmaßnahmen werden händeringend herbeigerufen:

Mäuse-, Katzen- und Gorillamilch wird auf Nährwerte untersucht

Auf dem Tiramisu ist nun anstatt Sahne Gilette-Creme (sensitiv), anstatt Butter kommt jetzt Radlagerfett auf das Hörnchen.

Auf diversen kindgerechten Milchmischprodukten prangt nun "Mit dem Besten aus dem Rest, was übrigbleibt von einem viertel Liter Milch aus synthetischem Ersatz-Pulver", wobei ein Unterschied zu vorher nicht wirklich gegeben ist.

Minderwertigen Produktersatz bieten hier:
-"Fisch-Schnitte", mit extra viel Kabeljau
-"Wurst-Riegel", in den Geschmacksrichtungen Lyoner, Grobes Mett und Pastrami
-"Eiweiß-Bonbons" von der neuen Firma Soylent Green

Ein unaufhaltsamer, exodussaler Käse-Tourismus gen Holland nimmt seinen Lauf. Zollfahnder haben demnächst Ratten anstatt Drogenhunden zur Seite.

Der Kuhfötenhandel auf dem Schwarzmarkt boomt, für die Milchkuhzucht zuhause in der Badewanne kann man bereits Hobbythek-Bücher kaufen.

Veganerorganisationen springen auf den Knut-Eisbär-Euphorie-Zug und starten ihre Kampagne "Joghurt? No, Kurt!" mit dem Sprachrohr/Maskottchen Kurt, ein schwerst lactoseunverträglichkeitsbeladener Zeichentrick-Problembär, der die Muttermilch nicht annahm.

Babys und Kleinkindern wird die Flasche auf offener Straße von Mundräuber-Kolonnen entwendet, oftmals noch mutterbrustwarm.

Und die Moral von der Geschicht: Man weiß es nicht, man weiß es nicht....
3.8.07 18:18
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


holzmichel / Website (3.8.07 18:24)
Deinem satirischen Beitrag stimme ich doch zu.
Die horrende Milchpreiserhöhung ist nicht gerechtfertigt.
Aufeinmal erinnern sich die Chinesen und Inder und saufen Milch. Das kann doch nicht wahr sein.
Inder und Chinesen haben genug Kühe um sich selbst zu versorgen.
Ein übler Trick um die Preiserhöhungen durchzuziehen.
Gruss und Servus
Richard

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung